zurück

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
www.verdianer.de

Eine starke Gemeinschaft!

Der Demografie-Tarifvertrag umfasst ein Zeitwertkonto, in das die Beschäftigten Entgeltbestandteile einbringen, und eine Regelung zur Altersteilzeit. Mit Eintritt in die Altersteilzeit wird die Arbeitszeit sofort halbiert. Zum Ende der Altersteilzeit vor 15 dem Renteneintritt erfolgt in der Altersteilzeit eine Freistellungsphase aus dem individuell durch die Beschäftigten in einem Zeitwertkonto angesparten Wertguthaben. Das Teilzeitentgelt wird in der Altersteilzeit einkommensabhängig auf bis zu 87 Prozent des Netto-Entgeltes vor der Altersteilzeit, die Rentenbeiträge werden auf 90 Prozent der Beiträge vor der Altersteilzeit aufgestockt. Die Tarifverträge enthalten keine tarifübliche Höchstzahl von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die eine Altersteilzeit beanspruchen können.

Die Deutsche Post AG hat derzeit über 160.000 Beschäftigte, rund 130.000 davon sind Tarifbeschäftigte. Etwa 26.000 von ihnen haben inzwischen ein Zeitwertkonto und 4.200 befinden sich bereits in der bisherigen sechsjährigen Altersteilzeit.

 

Der Demografie-Tarifvertrag von Deutscher Post AG und ver.di war im Jahr 2013 mit dem Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet worden. Die nun vorgenommenen neuerlichen tariflichen Verbesserungen treten zum 1. März 30 2019 in Kraft.

Quelle: ver.di Pressemeldung

Copyright © 2019 verdianer.de Rights Reserved.